Albertus Magnus Sternwarte

Wer sind wir?

Die „Albertus-Magnus-Sternwarte“ ist eine Schulsternwarte, die an der Albertus-Magnus-Realschule im September 2016 gegründet wurde.

Der Wahlpflichtunterricht „Astronomie“ beginnt mit dem Schuljahr 2017/2018. Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9 und 10 haben dann innerhalb ihres regulären Pflichtunterrichts die Möglichkeit, sich mit astronomischen Fragestellungen zu beschäftigen bzw. eigene Beobachtungen mit unseren Teleskopen zu machen. Im Moment erfolgt die Erstellung des Lehrplans für dieses Fach.

Was tun wir?

Wir beobachten regelmäßig den Tag- und Nachthimmel über St. Ingbert von unserem Schulhof aus. Dabei versuchen wir auch, unsere Beobachtungen fotografisch festzuhalten und auf digitalem Weg zu optimieren. Ganz nebenbei lernen wir die notwendigen theoretischen Hintergründe der Astronomie kennen

In diesem Schuljahr liegen die Schwerpunkte unserer Arbeit auf den Themen

  • Orientierung am Sternenhimmel
  • Aufbau, Justage und Bedienung von Teleskopen
  • Beobachtung/Fotografie von Sonne, Mond und Planeten
  • Entstehung von Sternen und des Universums

Ab dem Frühjahr 2017 werden wir öffentliche Beobachtungsnachmittage bzw. –abende anbieten, bei denen allen interessierten Personen die Möglichkeit gegeben wird, eigene astronomische Beobachtungen zu machen.

Wir präsentieren unsere Ergebnisse ausführlich auf unserer Homepage www.amr-igb.de und informieren über alle unsere Aktivitäten und den Stand des Projekts auf unserer Facebookseite:

www.facebook.com/Albertus.Magnus.Sternwarte

Wie können Sie uns unterstützen?

Wir benötigen dringend weitere finanzielle Hilfen, um eine hochaufgelöste und farbreine Beobachtung von Mond und Planeten zu realisieren. Außerdem wollen wir in die Beobachtung von Deep-Sky-Objekten (Galaxien, Nebel, etc.) einsteigen.

Eine genaue Übersicht über unsere „Wunschliste“ erhalten Sie über den Spenden-Button auf unserer Facebookseite.

Alternativ können Sie direkt auf das Konto unseres Förderkreises spenden:

Kreissparkasse Saarpfalz
IBAN: DE57 5945 0010 1010 5019 38
Verwendungszweck: Sternwarte

Noch eine Bitte zum Schluss

Besuchen Sie unsere Facebookseite, „liken“ Sie unsere Artikel und teilen Sie die Seite mit Ihren Freunden, Bekannten, etc.!

Aus der Arbeitsgemeinschaft Astronomie

Mondbeobachtung

Ansicht der zunehmenden Mondscheibe vom 09.09.2016 um 21.23 Uhr.
Hier sind die beiden prägenden Strukturformen der Mondoberfläche bereits gut zu erkennen: Kraterübersäte, hellere Hochländer und die dunkleren Mare.

Sonnenbeobachtung

Teilansicht der Sonnenscheibe vom 13.09.2016 um 18.16 Uhr.
Gut zu erkennen ist die körnige Struktur der Sonnenoberfläche.
Die dunklen Linien-Strukturen stellen Protuberanzen dar, die von „oben“ betrachtet werden. Die hellen Stellen zeigen heiße Fackelgebiete.