Astronomie – Den Himmel erforschen

Die Astronomie ist die Wissenschaft der Himmelskörper. Sie untersucht mit naturwissenschaftlichen Mitteln die Positionen, Bewegungen und Eigenschaften der Gestirne (Planeten, Monde, Asteroiden, Kometen, Sterne einschließlich der Sonne, Sternhaufen, Galaxien und Galaxienhaufen), der interstellaren/intergalaktischen Materie und der im Weltall auftretenden Strahlung.
Darüber hinaus strebt sie nach einem Verständnis des Kosmos als Ganzem, seiner Entstehung und seinem Aufbau.

Im Rahmen dieser Bemühungen werden eine ganze Reihe wissenschaftlicher Disziplinen tangiert, so z.B. Physik, Mathematik, Chemie, Geologie, Biologie. Die Astronomie kann somit zu Recht als interdisziplinär bezeichnet werden.

Dieser Charakter erlaubt es unseren Schülerinnen und Schülern in vielfältiger Weise bekannte Inhalte aus anderen Schulfächern im Wahlpflichtfach Astronomie miteinander zu vernetzen und so zu einem tieferen Verständnis zu gelangen.

Das Wahlpflichtfach Astronomie wird an der Albertus-Magnus-Realschule in den Klassenstufen 9 und 10 jeweils zweistündig unterrichtet.

Dabei liegen die Schwerpunkte in Klassenstufe 9 auf den Themen „Grundlegender Aufbau des Universums“, „Orientierung am Sternenhimmel“, „Unser Sonnensystem“ und „Teleskope und ihre Technik“.

In Klassenstufe 10 stehen die „Sternenkunde“, „Kosmische Nebel“, „Unsere Milchstraße und andere Galaxien“, „Kosmologie“ und „Himmelsmechanik“ im Fokus unserer Betrachtungen.

Kollegium Astronomie

###