Albertus-Magnus-Realschule - mehr als 50 Jahre

  • 1852
    Gründung der Schwesterngemeinschaft des "Ordens der Armen Schulschwestern vom Heiligen Dominikus" durch Bischof Nikolaus von Weis. (Seit 1972 "Institut St.Dominikus") Das Ziel der dominikanischen Ordensarbeit: "Menschen durch Wort und Leben, durch Predigt, Lehre und Beispiel zur Wahrheit zu führen und dies allein aus Liebe zu Gott und den Menschen."
  • 1858
    Aufnahme der segensreichen Tätigkeit "der Schwestern auf der Meß"  in Schule, Krankendienst, Kindergarten und Pfarreien.
  • 1957
    Beginn des Unterrichts für 31 Schülerinnen der Mittelschule. Das Ziel der Schule: gehobene Allgemeinbildung und Vorbereitung sowohl für das Berufsleben als auch für weiterführende Schulen. Die Wissensvermittlung ist eingebunden in die christlich geprägte Schulkultur.
  • 1965
    wird der "Schulverien Meß e.V." gegründet. Heute: "Förderkreis der Albertus-Magnus Schule e.V.". Die Mittelschule wird zur Realschule.
  • 1970
    Namensgebung: "Albertus-Magnus-Realschule". 
  • Feierliche Einweihung des Neubaus.
  • 1981/82
    Der differenzierte Unterricht im Wahlpflichtbereich der Klassenstufen 9 und 10 mit dem Ziel der Förderung der theoretischen und praktischen Fähigkeiten unserer Schüler/innen wird eingeführt.
  • 1983/84
    Erstmals werden Jungen an der Realschule aufgenommen.
  • 1984
    Übernahme von Patenschaften in Brasilien und Ghana.
  • 1987
    Einweihung des hauseigenen Sportplatzes.
  • 1989
    Beginn der Informationstechnischen Grundbildung.
  • 1991
    Partnerschaft mit der katholischen Privatschule "Collège de la Salle Saint Augustin" in Metz.
  • 1997
    Entschluss der Ordensgemeinschaft die Strukturreform der Schulen im Saarland nicht mitzutragen und Realschule in bewährter Tradition zu bleiben.
  • 2003
    Ab dem 1. Januar gehört die Albertus-Magnus-Realschule der gemeinützigen "St. Dominikus Schulen gGmbH" an. Sie dient - wie andere Schulen der Stiftung - "auf der Grundlage des katholischen Glaubens sowie des Leitbildes der Schulen der Bildung und Erziehung zu christlicher Lebensgestaltung und Verantwortung" (Oberhirtliches Verordnungsblatt S. 155).
  • 2005
    Schulpartnerschaft mit dem "Collège Louis Pasteur" in Faulquemont.
  • 2005
    Sr. Gabriele Kuhn, Direktorin der Albertus-Magnus-Realschule, wird am 14. Oktober nach 32-jähriger arbeitsreicher und erfolgreicher Tätigkeit verabschiedet.
  • 2005
    Einweihung des Gebäudes der freiwilligen Ganztagsschule.
  • 2006
    Fenstererneuerung Hauptgebäude
  • 2007
    50 Jahre Albertus-Magnus-Realschule
  • 2008
    Solilauf
  • 2009
    Erste Schulbuchausleihe        Solifest        Die Ganztagsschule läuft unter einer neuen Trägerschaft
  • 2010
    Erneuerung des Neubaus: Fenster und Außenisolation
  • 2012
    Anschluss an das Fernwärmenetz
  • 2012
    Umbau des Physiksaals und Neuausstattung der Lehrmittelsammlung für        schülerzentrierten Unterricht
  • 2012
    das Projekt "Compassion" beginnt mit den ersten Schülerinnen und Schülern