Zum Projekt Compassion

Wir leben in einer Zeit der Schnelllebigkeit, der permanenten Wechsel, der Unruhe. Dies Spiegelt sich an allen Facetten des gesellschaftlichen Lebens wieder. Es bleibt kaum Zeit für Gespräche und für Zuhören, einfach für die zwischenmenschlich wichtigen Dinge. Gerade ältere Menschen in Heimen sind davon betroffen.

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Albertus-Magnus-Realschule, möchten einen Beitrag dazu leisten, dies zu ändern. Dazu haben wir das Projekt "Compassion" ins Leben gerufen, was soviel bedeutet, wie "Mitfühlen, Mitempfinden". Ziel des Projektes ist es, Werte wie Mitmenschlichkeit, gegenseitige Achtung und Solidarität zu erfahren und weiterzugeben. Mit unserem Einsatz wollen wir Impulse zum sozialen Engagement und der Solidarität in einer gemeinsamen Welt setzen.

Gemäß unserem Leitbild ist das Gebot der Mitmenschlichkeit ein wichtiger Gedanke, den wir, die Schüler, Eltern und Lehrer, gemeinsam umsetzen und mit Leben füllen wollen.

Aus diesem Grund gehen wir wöchentlich ältere Menschen in Alten- und Pflegeheimen besuchen, um mit ihnen Zeit zu verbringen.

Wir wollen mit ihnen reden, ihnen zuhören, musizieren, vorlesen, basteln, lachen, Zeit verbringen...
..., einfach für die da sein.

 

Im Schuljahr 2012/13 startete „Compassion“ und fand sogleich regen Zuspruch.

 

Im Schuljahr 2012/13 startete „Compassion“ und fand sogleich regen Zuspruch.

Sei dein eigener Held - Preisverleihung am 24. Mai 2012

Mit unserem Projekt COMPASSION nahmen wir an dem Schülerwettbewerb "Sei dein eigener Held" der Sparkassen teil und wurden zum regionalen Sieger erkoren.

Der Wettbewerb basierte auf einem Motivationsvortrag mit dem Referenten Joachim Franz "Sei dein eigener Held", an dem unsere SchülerInnnen teilnahmen

Am 24. Mai 2013 fand im Beisein der Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer die Preisverleihung im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Kreissparkasse Saarbrücken statt.

Weiteres soziales Engagement

Unsere Schülerinnen und Schüler nehmen auch seit einiger Zeit jedes Jahr an Aktionen der „Tafel“ teil.

Fördernde Partner für das Projekt Compassion sind