Anmeldungen für das Schuljahr 2020/21

Information

Die Kinder der 4. Grundschulklassen können an der Albertus-Magnus-Realschule an folgenden Terminen (ohne Terminvereinbarung) angemeldet werden:

Samstag, 8. Februar, 9:00 – 13:00 Uhr
Montag, 10. Februar, 8:00 – 15:00 Uhr
Dienstag, 11. Februar, 8:00 – 15:00 Uhr


Für die Aufnahme werden folgende Unterlagen benötigt:

  • das Versetzungszeugnis von der Klassenstufe 3 nach 4
  • das Halbjahreszeugnis der Klassenstufe 4 im Original
  • das Stammbuch oder die Geburtsurkunde

Gemäß dem neuem Masernschutzgesetz muss ab sofort bei einer Schulanmeldung
ein Impfnachweis des Kindes auf die Masernimpfung vorgelegt werden. Das kann
sein:

  • Ein Impfausweis oder ein ärztliches Zeugnis (auch in Form einer Anlage zum Untersuchungsheft für Kinder) aus dem hervorgeht, dass ein vollständiger Impfschutz gegen Masern besteht, oder
  • ein ärztliches Zeugnis darüber, dass eine Immunität gegen Masern vorliegt, oder
  • eine ärztliche Bescheinigung, die bestätigt, dass eine medizinische Kontraindikation gegen eine Schutzimpfung gegen Masern vorliegt, so dass das Kind nicht geimpft werden kann, oder
  • eine Bestätigung einer staatlichen Stelle (z.B. Gesundheitsamt) oder der Leitung einer anderen vom Gesetz betroffenen Einrichtung (z.B. andere Schule, Kita) darüber, dass ein entsprechender Nachweis bereits erbracht wurde.

Die Schulleitung führt mit den Erziehungsberechtigten und ihrem Kind ein Gespräch über die Aufnahmebedingungen der Schule, die sich nicht nur an den im Halbjahreszeugnis dokumentierten Leistungen, sondern auch an dem besonderen Bildungs- und Erziehungskonzept der katholischen Privatschule orientieren. Kennzeichen der pädagogischen Arbeit sind z.B. Orientierung an christlichen Werten, ganzheitliche Selbstentfaltung, Achtsamkeit und Respekt im Umgang miteinander, Pflege des Dialogs und der partnerschaftlichen Zusammenarbeit, Toleranz gegenüber Andersdenkenden. Von den Erziehungsberechtigten wird erwartet, dass sie sich mit den Bildungs- und Erziehungszielen identifizieren können.

 

An der Albertus-Magnus-Realschule werden sowohl Französisch als auch Englisch als erste Fremdsprache angeboten. Ausgezeichnet wurde die Schule für ihr besonderes Engagement im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik). Besonderheiten in diesem Rahmen sind die Fächer Robotik und Astronomie. Einen weiteren Schwerpunkt setzt die Schule in die Berufsvorbereitung. Dieses Bemühen wurde dadurch belohnt, dass die AMR 2018 zur Botschafterschule "Berufswahlsiegel Saarland" ernannt worden ist und in 2019 rezertifiert wurde. Auch ist das soziale Engagement der Schüler/innen hervorzuheben, sowohl im Bereich Compassion (Tätigkeiten in Altenheimen und Kindergärten) als auch für Hilfsprojekte (Patenstationen und die „Tafel“). Gottesdienste, Meditationen und Besinnungstage runden das ganzheitliche Angebot der Schule ab.

Die Schulausbildung führt zum Mittleren Bildungsabschluss. Mit dem erfolgreichen Abschluss können die Schülerinnen und Schüler die gymnasiale Oberstufe und andere weiterführende Schulen besuchen oder sich für eine Berufsausbildung entscheiden. Der größte Teil der Abschlussschüler/innen erreicht den Notendurchschnitt für weiterführende Schulen.

 

Gemeinsam mit dem Albertus-Magnus-Gymnasium verfügt die Realschule über eine freiwillige Ganztagsschule mit einem Nachmittagsangebot bis 17.00 Uhr, das von Lehrer/innen bzw. sozialpädagogischen Fachkräften gewährleistet wird.


Zurück
###